News

NewsDie Gemeinde Barnim ist da

Liebe Geschwister. Durch die Vereinigung der Gemeinden Finow, Finowfurt, Eberswalde und Bad Freienwalde zur Gemeinde Barnim gibt es Änderungen hinsichtlich der Gottesdienste.

Ab dem 7.3.2018 finden die Gottesdienste an den Mittwochabenden nur noch in Finow statt. D.h., in Bad Freienwalde wird es an den Mittwochabenden keine Gottesdienste mehr geben.

Am 4.3. und 18.3. finden die Gottesdienste für alle in der Gemeinde Eberswalde statt. Am 11.3. und 25.3. finden die Gottestdienste in den Heimatgemeinden statt.

Ein Monatsplan ist in Arbeit und in Kürze hier abrufbar.

NewsWeihnachtsfeier 2016

wfeier2016Am 3. Dezember begann in der Gemeinde Freienwalde die Vorbereitungszeit, die Adventszeit.
Die Kirche war weihnachtlich geschmückt, wir hatten verführerische Süßigkeiten gebacken, Brote schön belegt, uns in Schale geschmissen und freuten uns auf das besondere Beisammensein. Und es wurden auch schöne Stunden in der Gemeinschaft der Geschwister!
Besonders durften wir uns wieder über unsere Geschwister aus der Gemeinde Finow freuen. Unser Ältester kam in ihrer Begleitung und so hatten wir Gesang, live-Musik und gute Laune.

Ein dickes DANKE an alle, die geholfen haben, diesen Nachmittag so zu gestalten, dass wir eine schöne Einstimmung für die kommende Adventszeit haben.
1 1 1 1 1 1 1 1

NewsJugendwochenende am 16.-17.7. 2016

Jugendwochenende Am Wochenende 16./17.07. traf sich die Jugend aus dem Bezirk Eberswalde zu einem gemeinsamen Jugendausflug  in Altranft. Bei Sport, Spiel, Spaß und gutem Wetter verbrachten sie gemeinsame Stunden.

Durch das Mitwirken einiger Gemeindemitglieder war es möglich, für eine gute Rundumverpflegung mittels einer Feldküche zu sorgen. Und mit einem Zelt und den nötigen Sitzgelegenheiten war auch für die Möglichkeit des geschützten Aufenthalts gesorgt.

Nach einem ausgiebigen Frühstück begann dann am Sonntag der Gottesdienst an einem eigens dafür gebauten Altar im Zelt. Es war für alle ein wohl unvergessliches Wochenende.

Viele gute Genesungswünsche gehen an unseren Richard! Komm schnell wieder auf die Beine!!
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

NewsNeujahrsgottesdienst am 3.1.2016

neujahrDer erste Gottesdienst im Jahr 2016 fand am 03. Januar  um 16.00 Uhr statt. Der Bezirksapostel Wolfgang Nadolny hielt den Gottesdienst in Begleitung der Bezirksämter des Kirchenbezirkes Eberswalde.
Es war eine schöne  Atmosphäre in der Gemeinde zu verspüren, obwohl einige Zeit vor dem Gottesdienst die Heizung ausgefallen war und frische Temperaturen herrschten.
Ein schöner Jahresauftakt.

NewsWeihnachtsstimmung für mehr als 800 Zuhörer

Chöre und Orchester des Bezirkes Eberswalde der Neuapostolischen Kirche hatten am dritten Adventswochenende zu zwei Weihnachtskonzerten in Gramzow und Eberswalde eingeladen. Mehr als 800 Zuhörer waren dieser Einladung gefolgt und ließen sich durch das stimmungsvolle und abwechslungsreiche Programm in weihnachtliche Vorfreude versetzen.

Austragungsorte waren am Samstag (12.12.) die weihnachtlich geschmückte Kirche St. Marien im uckermärkischen Gramzow und am Sonntag (13.12.) die „Hufeisenfabrik“, die Eberswalder Stadthalle.

Gestaltet wurde das eineinhalbstündige Programm durch den gemischten Chor mit 60 Sängerinnen und Sängern, den aus 40 Kindern bestehenden Kinderchor sowie das aus gut 25 Instrumentalisten gebildete Orchester des Bezirkes Eberswalde. Außerdem wirkten Solisten und der Männerchor der Gemeinde Angermünde mit.

Punkt 16:00 Uhr ertönte vom Orchester das bekannte Weihnachtslied nach der Melodie von Johann Sebastian Bach „Wachet auf, ruft uns die Stimme“. Danach begrüßte Bezirksvorsteher Thomas Härm die gut 300 Zuhörer in Gramzow bzw. die mehr als 500 Zuhörer in Eberswalde.

In einem ersten Programmblock folgten traditionelle, geistliche Advents- und Weihnachtslieder wie „Tochter Zion“ (Musik: G.F. Händel), die Volksweise „O du fröhliche Weihnachtszeit“ sowie das festliche „Ehre, Ehre sei Gott in der Höhe“ (Musik: F. Schubert).

Dann trugen die Holzbläser mit „White Christmas“, „Santa Claus“ und „Weißer Winterwald“ ebenso moderne Stücke vor wie der Kinderchor, der die Zuhörer mit seinen Beiträgen, u.a. mit den bekannten Liedern „Kling, Glöckchen, klingelingeling“ und „Jingle Bells“ sowie „Vorfreude, schönste Freude“ begeisterte. Die besungene Freude übertrug sich so auch auf die Zuhörer.

Es folgten weitere Lieder, die mit abwechslungsreicher Orchesterbesetzung stimmungsvoll vorgetragen wurden. Den Abschluss bildeten das durch das Orchester das vorgetragene „Weihnachtskonzert“ (Concerto grosso Nr.6) von A. Corelli sowie ein Lied des Männerchores der Gemeinde Angermünde.

Im letzten Teil des Programms sprach besonders das von Chor und Kinderchor vorgetragene Lied „Wenn der Heiland als König erscheint“ (Melodie: G. F. Root) die Stimmung der Zuhörer an, bevor als 18. und letztes Lied das „Lobsinget Gott dem Herrn“ aus dem Weihnachtsoratorium von C. C. Saint-Saëns den festlichen Abschluss bildete.

Die Zuhörer dankten den Akteuren mit viel Beifall und brachten damit zum Ausdruck, wie sehr ihnen das ansprechende Konzert gefallen hat.

NewsNeujahrsgottesdienst 2016

Der Neujahrsgottesdienst findet mit unserem Bezirksapostel Nadolny am 03.01.2016 um 16 Uhr statt.


probeNewsProbe zum Weihnachtskonzert


Probentag von Chor und Orchester in Vorbereitung auf die Weihnachtskonzerte

Strahlende Sonne und strahlende Gesichter vor der Kirchengemeinde Eberswalde der Neuapostolischen Kirche an diesem Samstagmorgen - so gar nicht zu einem Novembertag passend. Dann Stimmungswechsel: leise vertraute Klänge entfalten sich im Raum, man spürt vorweihnachtliche Spannung während Chor und Orchester gemeinsam musizieren. Dann kräftig und majestätisch vorgetragen von knapp 100 Musikern mit Orgel und Klavier – „Hark! The Herald Angels sing“ – so tönt es durch den Kirchensaal und es bleibt heute nicht der einzige Moment, wo mir eine Gänsehaut über den Rücken läuft.

Bezirkschor und Orchester proben für zwei Konzerten in der Vorweihnachtszeit am 12.12.2015 in der St. Marienkirche in Gramzow und am 13.12.2015 in der Stadthalle Eberswalde, in denen traditionelle und christliche Weihnachtsmusik vorgetragen werden. Neben altbekannten christlichen Weisen wie „Stille Nacht“ und „Es ist ein Ros entsprungen“ werden auch beliebte Stücke wie „Jingle Bells“ oder „White Christmas“ in unterschiedlichen Arrangements zu hören sein. Sänger und Instrumentalisten kommen aus den zwölf Gemeinden des Kirchenbezirkes Eberswalde, der im Wesentlichen die Landkreise Barnim und Uckermark sowie in Teilen Oberhavel und Märkisch Oderland umfasst. Karten sind unter http://tickets.nak-bbrb.de oder in den Kirchengemeinden erhältlich und kosten 5€ (Kinder bis 14 frei).

Bitte veröffentlicht den Artikel auch auf euren Gemeinde-Internetseiten und in euren Gemeindeblättern.

Dann findet ihr im Anhang die Übersicht über bisherige Kartenbestellung zu eurer Information. Da wo nichts steht habe ich auch keine Meldungen L. Bitte holt das schnellstens nach!!! Auf die vielfach gestellte Frage hier die Antwort: ja es wird auch eine Abendkasse geben, so noch Karten übrig sind. Mitwirkende brauchen keine Karten bestellen.

Weitere Einladungskarten könnt ihr bei mir bekommen und ich werde auch schon Tickets für euch mitbringen, die ihr dann bereits verkaufen könnt. Bis Ende des Jahres 2015 möchte ich alle Beträge gesammelt auf folgendes Konto überwiesen haben:

Postbank
IBAN: DE16100100100623605116
BIC: PBNKDEFF
Buchungstext: Weihnachtskonzert 2015 Gemeinde xxx

Bargeld kann ich nur im extremen Notfall gebrauchen und annehmen

Bitte betet auch täglich mit um gutes Gelingen und Gottes Segen. Ich werde versuchen auch unsere „Vorangänger“ zum Teilnehmen zu motivieren.

Liebe Grüße,
euer Thomas

WeihnachtskonzertNewsEinladung zum Weihnachtskonzert

Chor, Kinderchor und Orchester der Neuapostolischen Kirche Eberswalde laden zu zwei Konzerten in der Vorweihnachtszeit, in denen traditionelle und christliche Weihnachtsmusik vorgetragen werden. Neben altbekannten christlichen Weisen wie „Stille Nacht“ und „Es ist ein Ros entsprungen“ werden auch beliebte Stücke wie „Jingle Bells“ oder „White Christmas“ in unterschiedlichen Arrangements zu hören sein.

Sänger und Instrumentalisten kommen aus den zwölf Gemeinden des Kirchenbezirkes Eberswalde, der im Wesentlichen die Landkreise Barnim und Uckermark sowie in Teilen Oberhavel und Märkisch Oderland umfasst. Die intensive Probenarbeit seit September verspricht ein stimmungsvolles Klangerlebnis.

Karten sind unter http://tickets.nak-bbrb.de oder in den Kirchengemeinden erhältlich und kosten 5€ (Kinder bis 14 frei). Vorgetragen wird das anspruchsvolle Programm jeweils um 16:00 Uhr am 12.12.2015 in der St. Marienkirche in Gramzow und am 13.12.2015 in der Stadthalle Eberswalde.


NewsAltstadtfest 2015...

Das INFOMOBIL der Neuapostolischen Kirche Berlin-Brandenburg war auch in diesem Jahr wieder auf dem Altstadtfest in Bad Freienwalde zu sehen.



NewsDiamantene Hochzeit

Im Festgottesdienst am 13. September 2015 erhielten die Eheleute Niehusen den Segen zur Diamantenen Hochzeit.

Unsere Kirche

Karl-Weise-Str. 1
16259 Bad Freienwalde

Unsere Kirche ist weitestgehend barrierefrei. Die Gottesdienste finden in der Regel am Mittwoch um 19.30 Uhr und Sonntag um 9.30 Uhr statt.

Es sind alle herzlich willkommen!

Lage

Unsere Gemeinde

Sie sind zufällig auf unsere Gemeindeseite gestoßen und kennen die Neuapostolische Kirche noch gar nicht oder nur aus Talkshows? Für diesen Fall dienen die nachfolgenden Zeilen als kurzer Überblick. 

Die Grundlage der Lehre in der Neuapostolischen Kirche ist die Heilige Schrift, die Bibel. Das Evangelium Jesu Christi bildet den Inhalt der Glaubenslehre. Ihre Hauptaufgabe sieht die Kirche in der Verkündigung dieses Evangeliums und in der Seelsorge.

Wie die ersten Christengemeinden wird die Neuapostolische Kirche von Aposteln geführt. Die Apostel bereiten die Gläubigen auf die biblisch verheißene Wiederkunft Jesu Christi vor. Dazu dienen die Gottesdienste, die Verkündigung des Evangeliums sowie die weitere Seelsorge.

Für neuapostolische Christen sind die Gottesdienste fester Bestandteil des christlichen Lebens und bieten so immer wieder Gelegenheit zur Gemeinschaft mit Gott und den Geschwistern. Sie werden als Wortgottesdienst gefeiert und in freier Predigt ohne Manuskript gestaltet.

Musikalische Elemente vokaler und instrumentaler Art sind wichtige Gestaltungsmerkmale des Gottesdienstes. In jedem Gottesdienst wird das Heilige Abendmahl gefeiert. Die Gottesdienste stehen allen interessierten Menschen offen. Jeder kann sich überzeugen, wie wohltuend sich Ruhe und Seelenfrieden in der heutigen Zeit auswirken können.

Die Neuapostolische Kirche spendet die drei Sakramente: Heilige Wassertaufe, Heiliges Abendmahl und Heilige Versiegelung.

Allgemeine und umfassendere Informationen über die Neuapostolische Kirche selbst, den Glauben und dessen Inhalt sind unter www.nak.org zu finden.

 

Unsere Geschichte

Den Grundstein für die Gemeinde Freienwalde legte Otto Mittelstädt. Der gläubige Mann, mit 21 Jahren in das Unterdiakonenamt gekommen, zog 1888 von Eberswalde nach Freienwalde. Hier gab er Zeugnis von der Wirksamkeit lebender Apostel in den neuapostolischen Gemeinden. Unterstützt wurde er dabei von Priester Kliemchen aus Berlin.

1893 konnte endlich die Gemeinde Freienwalde gegründet werden. In dem mittlerweile zum Priester ordinierten Otto Mittelstädt erhielt die Gemeinde ihren ersten Vorsteher. Die Gottesdienste wurden anfänglich auch weiterhin in der Wohnung des Vorstehers durchgeführt.


Vorsteher und Geschwister gaben unermüdlich Zeugnis von ihrem Glauben, die Gemeinde wuchs und der Platz in der kleinen Wohnung reichte nicht mehr aus. In der Rosmarienstraße fand sich ein geeigneter Raum. Die Ausstattung war damals aber doch sehr bescheiden: Gezimmerte Holzbänke ohne Lehnen und ein Altar aus Kistenbrettern. Dennoch wuchs die Gemeinde und Glaube und Erkenntnis der Geschwister festigten sich. So konnten 1912 vierzehn Gläubige versiegelt werden.

1921 bekam die Gemeinde endlich eine neue Amtsgabe. Diakon Wilhelm Nest zog nach Freienwalde, wurde auch bald zum Priester ordiniert und konnte dem Vorsteher viel Arbeit abnehmen. Er war nach der Inruhestzung Otto Mittelstädts im Jahr 1922 auch neuer Vorsteher der Gemeinde.


Oft wird auch heute noch an Vorsteher Helmut Sievert erinnert. Seit dem Wegzug des Chordirigenten Bruder Dümke übernahm er dessen Arbeit und musste von Eberswalde nach Bad Freienwalde bei Wind und Wetter radeln. Doch diese Anstrengungen wurden in Kauf genommen Gemeinde und Chor entwickelten sich gut. 1928 gehörten 100 Mitglieder zur Gemeinde Bad Freienwalde.

Als der Gemeindesaal in der Rosmarienstraße gekündigt wurde, waren alle sehr traurig. Aber nach einer kurzen Überbrückungszeit ging es aufwärts: Der Bau einer eigenen Kirche in der Karl-Weise-Straße wurde in Angriff genommen und in dieser Kirche erleben seit 1931 die Geschwister der Gemeinde Bad Freienwalde die Gottesdienste

 

Die Galerie

NewsJugendwochenende in Altranft 16./17.7.2016




NewsJugendtreffen in Angermünde 18.1.2014

 


NewsWeihnachtsfeier 7.12.2013




NewsKonfirmation 2012




NewsErntedank 2011



Downloads

Jahresplan
Jahresplan 2016
Monatsplan September
Monatsplan Oktober
Monatsplan November
Kontakt

Um eine Nachricht an die Redaktion zu schicken, müssen Sie alle Pflichtfelder ausfüllen. Oder Sie schicken uns eine Email an info@nak-badfreienwalde.

 


  • Pflichtfeld
  • Pflichtfeld
  • Pflichtfeld

 

Das Gästebuch

 

Jo

Letzte Einträge

Loading...
  • Go

 

Impressum

Neuapostolische Kirche Bad Freienwalde.

Diese Website ist ein Informationsangebot der Neuapostolische Kirche – Gemeinde Bad Freienwalde

Karl-Weise-Str. 1
16259 Bad Freienwalde
Email: info@nak-badfreienwalde.de

Verantwortlich im Sinne von § 10 Abs. 3 MDStV:
Manfred Uerkvitz
Franz- Brüning- Str. 7
16227 Eberswalde
Tel.: +49 (0) 3334 3844951
Email: info@nak-badfreienwalde.de


Haftungsausschluss:

Haftung für Inhalte

Die Inhalte dieser Internetpräsenz wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Qualität der Inhalte übernimmt der Betreiber keine Gewähr. Der Betreiber übernimmt insbesondere keinerlei Haftung für eventuelle Schäden oder Konsequenzen, die durch die Nutzung der dargebotenen Informationen entstehen, sofern seitens der Redaktion kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Die Redaktion behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen. 

Haftung für Links

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Deshalb distanziert sich die Redaktion hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Urheberrecht

Die von uns erstellten und veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Jede vom Urheberrechtsgesetz nicht zugelassene Verwertung bedarf vorheriger ausdrücklicher Zustimmung des Betreibers. Kopien und Downloads dürfen nur für privaten Verbrauch verwendet werden. Der Betreiber der Seiten ist bemüht, stets die Urheberrechte anderer zu beachten. 

Datenschutz

Persönliche Daten durch Nutzer der Internetpräsenz werden vertraulich behandelt und Dritten nicht zugänglich gemacht. Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen.

 

Plakate des Monats

Januar Februar
März April
Mai Juni
Juli August
September Oktober
November Dezember